Ein Wochenende der Hoffnung mit Valerie Lill

Konzert und Gottesdienst in unserer Gemeinde

Konzert 

Gleich doppelt konnten wir und unsere Gäste uns am 9. und 10. Oktober 2021 mit neuer Hoffnung erfüllen lassen. Denn die Musikerin und Wortakrobatin Valerie Lill hatte in Begleitung des Pianisten Dirk Benner viele Hoffnungsbausteine im Gepäck.

Beim Konzert am Samstagabend lag der Schwerpunkt auf tiefsinnigen Songs und eindrucksvoll vorgetragenen Poetries. Dabei verstand Valerie Lill es meisterhaft, mit der deutschen Sprache zu spielen und durch neue Wort- und Satzkombinationen immer wieder Momente des Stutzens bei ihrem Publikum zu erzeugen. So nutze sie zum Beispiel das gängige Sprichwort „Träume sind Schäume“ und fragte im gleichen Atemzug „was ist so falsch an Schaum?“ – Ja, was eigentlich?
„Bring deiner Seele wieder neu das Hoffen bei“, so könnte man die Intention ihrer Werke zusammenfassen, und dabei spart sie auch die dunklen Seiten des Lebens nicht aus. Durch autobiografische Elemente wurde klar, dass es auch im Leben von Valerie Lill nicht immer leicht war. Doch sie fand die Kraft, auch im Dunkeln auf das Licht zu schauen und „Hoffnungskeime zu gießen, bis sie sprießen“.

Gottesdiensr

Dabei verpackte sie ihre Botschaft stimmgewaltig in wunderbare Musik, spielte Gitarre und verschiedene Flöten und ließ sich von Dirk Benner am Piano unterstützen. Es war eine Freude, die Harmonie und gemeinsame Intention der beiden Musiker zu erleben.   

Am Sonntagmorgen im Gottesdienst ergänzte Valerie Lill ihre Hoffnungsbotschaft in einer Predigt mit viel Tiefgang. Sie sparte auch die bittere Erfahrung von enttäuschter Hoffnung nicht aus, die auch die Jünger Jesu nach seiner Kreuzigung erleben mussten. Dann sei man „wie mit Blindheit geschlagen“ und könne Gott oft nicht mehr wahrnehmen. Doch leidenschaftlich warb sie für eine mutige, trotzige „dennoch-Hoffnung“, die Gott trotz allem wieder die Türen öffnet. Denn die „Hoffnung lebt zuletzt, sie ist am dritten Tage auferstanden“.

Gesang

Wenn man Valerie Lill so mit strahlenden Lächeln von dieser Hoffnung singen und sprechen hört und dabei weiß, dass auch in ihrem Leben nicht alles glatt lief, dann nimmt man es ihr ab, dass die Quelle ihrer Hoffnung ihr Glaube an einen liebenden Gott ist. Und dass man auf diese Weise mit einem heilen oder geheilten Herzen durch alle Stürme des Lebens kommt.

Wer sich durch ihren Glauben und ihre Ausstrahlung inspirieren lassen möchte, kann den Gottesdienst vom 10.10.21 auch noch nachträglich auf dem YouTube Kanal „EFG Holzminden“ anschauen. Die Aufzeichnung ist hier über den Link unter „Gottesdienste“ aufrufbar.

Konzertabend und Gottesdienst mit Valerie Lill am 9. Und 10. Oktober 2021

Die Hoffnung ist ein bisschen zu kurz gekommen in diesen langen und manchmal grauen Corona-Monaten der letzten eineinhalb Jahre. So mussten auch zwei geplante Konzerte mit Valerie Lill aufgrund der Schutzmaßnahmen abgesagt werden.
Doch nun kommt die Künstlerin zurück nach Holzminden, um ihrer mittlerweile treuen Fangemeinde neue Hoffnung zu bringen. Im Gepäck hat die vielseitige Musikerin und Songpoetin wieder eine „federleichte und inhaltsschwere“ Mischung aus eingängigen Melodien im Stil von Pop und Folk, kombiniert mit poetischer Wortakrobatik in Songtexten und Poetry. Dabei liebt die Lyrikerin aus dem Bergischen Land das Spiel mit der deutschen Sprache und bietet ihrem Publikum immer wieder „Aha-Effekte“, die musikalisch gekonnt von verschiedenen Instrumenten wie Piano, Gitarre und Flöte in Szene gesetzt werden.

Wer diese Wohltat für die Seele nutzen möchte, hat am zweiten Oktoberwochenende gleich zweimal die Gelegenheit:
Am Samstagabend, 09.10.21 gibt Valerie Lill in unserer Gemeinde um 19.30 Uhr ein Konzert. Aufgrund der Corona-bedingten Teilnehmerbegrenzung sollten diesmal Eintrittskarten zu 5 Euro im Vorverkauf bei Papierus in der Holzmindener Innenstadt erworben werden. Weitere Eintrittskarten werden sonntags hier bei uns nach den Gottesdiensten verkauft.
Es gilt die „3G“-Regel; der entsprechende Nachweis ist bei Ankunft vorzulegen. Der Einlass zum Konzert ist daher schon ab 19.00 Uhr möglich.

Am Sonntagmorgen ab 10.00 Uhr wird Valerie Lill unseren Gottesdienst gestalten. Der Eintritt hierzu ist selbstverständlich frei, die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gelten natürlich trotzdem. Weitere, aktuelle Informationen hierzu können auch zeitnah auf dieser Homepage nachgeschaut werden, dort besteht auch die Möglichkeit zur Anmeldung zum Gottesdienst.
Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Wochenende mit Valerie Lill zum „Sehnsuchen, Lachen, Hoffen und Weitermachen“ mit vielen Gästen!

Valerie Lill wird am Piano von Dirk Benner begleitet
Valerie Lill wird am Piano von Dirk Benner begleitet

Die Songpoetin Valerie Lill ist wieder zu Gast in unserer Gemeinde
Die Songpoetin Valerie Lill 

  

Knapp zwei Jahre ist es nun her, dass wir unseren kanadischen Pastor Evan Schaefer zurück in seine Heimat ziehen lassen mussten. Diese zwei Jahre ohne hauptamtlichen Mitarbeiter inmitten der Corona-Pandemie waren nicht leicht für uns als Gemeinde.

Umso größer ist nun die Freude, dass diese Durststrecke bald ein Ende hat. Denn vor kurzem konnte das Ehepaar Miriam und Stefan John aus Elmshorn als neue Pastoren berufen werden. Beide haben einen Master in Theologie und bringen durch ihren bisherigen Gemeindedienst eine Menge praktischer Erfahrung mit nach Holzminden. Sie werden zusammen mit ihrer kleinen Tochter im Sommer von der Elbe an die Weser ziehen und zum 1. August 2021 ihren Dienst beginnen.

Dieser Berufung ging seit Ende letzten Jahres ein intensiver Kennenlern-Prozess voraus, der seinen Höhepunkt im Vorstellungsgottesdienst am 11. April 2021 hatte. Da der Gottesdienst, so wie alle Gottesdienste seit Beginn der Corona-Pandemie, auf dem YouTube-Kanal „EFG Holzminden“ veröffentlicht wurde (verlinkt auf der Startseite dieser Homepage), besteht auch jetzt noch die Möglichkeit, das Ehepaar John virtuell kennenzulernen. Beide halten dort eine Kurzpredigt und Miriam John bereichert den Gottesdienst zudem noch mit ihrem musikalischen Talent am Klavier und im Gesang.

Wer das Pastorenehepaar John gern persönlich kennenlernen möchte, kann natürlich gern ab August in unsere Gottesdienste kommen. Oder sich schon jetzt den 5. September vormerken. Dann wird – nach den Sommerferien - der offizielle Einführungsgottesdienst gefeiert, zu dem alle ganz herzlich eingeladen sind.

Familie JohnMiriam und Stefan John freuen sich auf ihre Zeit in Holzminden

Stefan John 

Am 01. August hatte das Warten unserer Gemeinde endlich ein Ende. Nach mehr als zwei Jahren pastorenloser Zeit begann am Sonntag Stefan John seinen Dienst als Pastor bei uns in der Fürstenberger Straße.

Der 34-jährige war Ende Juli mit seiner Familie von Elmshorn an die Weser gezogen und hat mittlerweile „80% der Umzugskartons ausgepackt“. Somit ist er bereit für seine neuen Aufgaben und freut sich auf ein gutes Miteinander innerhalb und außerhalb der Gemeinde.

Seine Frau Miriam ist ebenfalls Pastorin und wird ihren Dienst in Holzminden nach einer Elternzeit antreten. Die beiden werden am 05. September im offiziellen Rahmen in ihr Amt eingeführt werden.

Wir sind froh und dankbar über „unsere“ neue Pastorenfamilie und heißen die beiden mit ihrer kleinen Tochter herzlich willkommen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok